Stadt verliert vor Gericht gegen Afra Schützen

Klatsche mit Ansage – anders kann man das Urteil des Gerichts gegen die Stadt Köln nicht bezeichnen.

Mit fadenscheinigen Lügen versucht ein Mitarbeiter des Sportamts unseren Verein aus seinem Domizil zu vertreiben.

Da werden Keller erfunden, die es nicht gibt. Da wird eine Drogenplantage herbeifantasiert und von Bewohnern eines Schießstandes (!) gefaselt!

Diese Schauergeschichten des Herrn Edgar Schmitz sind somit vollumfänglich vom Gericht als das entlarft worden, was sie sind:

Geschichten aus dem Paulaner Garten…

 

Hier das Urteil:

Download (PDF, 106KB)

 

Fehlerhafte Berichterstattung im Kölner Stadtanzeiger

Fehlerhafte Berichterstattung im Kölner Stadtanzeiger
Mietvertrag-fuer-Schiessanlage-gekuendigt-Polizei-aeussert-sich-zur-Hanfplantage-in-Poll-–-kei.png
Die St. Sebastianus & Afra Schützenbruderschaft von 2012 e.V. ist Deutschlands erste schwul-les-bi-sche Schützenbruderschaft.
Seit fast 10 Jahren sind wir nun in Poll haben dort unser Heim gefunden.
Leider hat uns das Sportamt von Anfang massiv entgegen gearbeitet. So wurde z.B. der Vorgängerverein gezwungen, die Schießstandgenehmigung für Kleinkaliber bei der Polizei abzumelden. Somit war der Bestandsschutz hierfür hinfällig.
Wir können jetzt nur Luftgewehr und Bogenschießen betreiben.
Mit viel Arbeit und Liebe zum Detail haben wir den Schießstand renoviert und nach dem Tod der Mieterin des Wärterhäuschens auch dieses begonnen zu renovieren.
Das Sportamt verweigerte uns die Erlaubnis, eine Nachmieterin dort einziehen zu lassen. Auf diese Weise fiel eine Sozialwohnung weg und uns gingen als Verein Einnahmen verloren.
Ungünstigerweise kam dann Corona. Mangels Veranstaltungen konnten wir keine Einnahmen mehr generieren und somit geriet die Renovierung massiv ins Stocken.
Gleichzeitig hat das Grünflächenamt im Wald HINTER unserem Gelände massiv gerodet und dort Zugänge freigelegt. U.a. zu einem alten Bunker.
Man kann jetzt vom angrenzenden Spielplatz jederzeit dort auf das Gelände (welches NICHT zu uns gehört) und dort campen. (Was ungünstigerweise häufig geschieht).
Seitdem hatten wir auch bereits mehrere Einbrüche in unserem Schießstand. Das diese Gestalten den Bunker nutzen, um dort Drogen zu züchten, ist das Ergebnis dieser Untätigkeit der Verwaltung.
Wir haben dies aber mit Hilfe der Polizei unterbinden können.Entsprechende Hinweise an das Sportamt blieben gänzlich unbeantwortet.
Dass das Sportamt jetzt dreister weise behauptet, WIR würden in unserem Keller Drogen züchten, hat bereits zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde geführt.
Weder der Schießstand noch das Wärterhäuschen oder die Toiletten sind unterkellert! Die Camper im Wald hinter unserem Gelände haben nichts mit uns zu tun! Egal, wie lange diese dort hausen!
Das Sportamt weigert sich auch einen Lokaltermin zu machen, um uns zu zeigen, wo dieser Keller sein soll und wo jemand auf unserem Gelände wohnen soll!
Alleine diese Verweigerung zeigt ja, dass den Mitarbeitenden dort sehr bewusst ist, dass sie nicht genug von der Anlage und den Gegebenheiten vor Ort wissen und ihre Queerfeindliche Handlungsweise einfach fortsetzen.
Unsere einzige Verfehlung ist die Tatsache, dass wir den Bauschutt aus dem Haus HINTER dem Haus gelagert haben. Hierzu haben wir jetzt aber einen Container bestellt, um diesen umgehend entfernen zu lassen.
Zudem hätte die ungerechtfertigte Kündigung zur Folge, dass wir in unserem Jubiläumsjahr Insolvenz anmelden müssten und die Stadt Köln auf den Sanierungskosten der Bleibelastung des Bodens sitzen bleiben würde.
Auch die Verlängerung des Grüngürtels wie angestrebt würde nur bedeuten, dass der restliche Wald auf unserem Gelände und der Restwald auf dem Gelände HINTER unserer Anlage abgeholzt und durch Grasfläche ersetzt würde.
Und das für gerade ca 15 m Flächenzugewinn, da NEBEN unserem Gelände Wohnbebauung ist. Alleine die Baumschutzsatzung lässt dies gar nicht zu, über 100 Jahre alte Eichen mal eben zu fällen…
Für Fragen rund um den Verein und unsere Anlage stehen wirgerne zur Verfügung!

Aufruf zur Unterstützung der Flutopfer

car on body of water

Nachdem es inzwischen unzählige Möglichkeiten gibt die Unwetter-Opfer zu unterstützen, möchten wir nicht noch eine weitere Spendenaktion ins Leben rufen, sondern bitten euch, sich an den bestehenden Aktionen zu beteiligen. Sei es mit Geld- oder Sachspenden. Wichtig ist, dass wir den Menschen in Not schnell und unkompliziert unter die Arme greifen… #fürglaubesitteundheimat

 

Häuser abrissreif, Fahrzeuge unter Wasser – das heftige Unwetter, das über Teile von NRW gezogen ist, hat viel zerstört. Für die Betroffenen gibt es inzwischen erste Spendenkonten.

Autos weggespült wie Spielzeug, Straßen meterhoch voll Schlamm und Geröll, Häuser durch die Wassermassen zerstört: Der Starkregen und das Hochwasser stellt viele Betroffene vor massive Probleme. Wer sie finanziell unterstützen will, kann helfen.

So haben neben zahlreichen betroffenen Kommunen auch die Caritasverbände in Nordrhein-Westfalen zu Spenden für die Opfer der Überschwemmungen aufgerufen.

Wir sind erschrocken über das Ausmaß der Verwüstungen durch die Unwetter-Katastrophe und werden den Opfern helfen“, sagt der Sprecher der Diözesan-Caritasdirektoren in NRW, Heinz-Josef Kessmann. Überweisungen können über das Spendenkonto “Caritas international” bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe abgewickelt werden: IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02; BIC: BFSWDE33KRL; Stichwort: CY00897 “Fluthilfe Deutschland”.

Gespendet werden kann auch an die “Aktion Deutschland Hilft“, ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat eine Liste mit Spendenkonten seriöser Hilfsorganisationen zugunsten der Betroffenen in den Hochwassergebieten erstellt. Neben den Namen und Bankverbindungen empfehlenswerter Hilfsorganisationen würden auch wichtige Tipps für Spenden in Katastrophenfällen gegeben, heißt es.

Die Stadt Hagen haben in den vergangenen Tagen viele Hilfsangebote erreicht – “von Geldspenden über Sachspenden bis zu tatkräftiger Unterstützung”. Wer mit Sachspenden helfen möchte, wird von der Stadt gebeten, zunächst per E-Mail info@fzhagen.de oder telefonisch unter 02331/207-5199 Kontakt aufzunehmen.

Für Geldspenden hat die Stadt ein Konto eingerichtet. Unter dem Verwendungszweck “Hochwasser Hagen” könne man überweisen: IBAN DE 2345 0500 0101 0000 0444.

Auch die Stadt Leverkusen will Einwohner, die vom das Hochwasser betroffen sind und Hilfe brauchen mit denjenigen, die ihre Hilfen anbieten möchten, zusammenbringen. Beide können sich entweder per E-Mail an ehrenamt@stadt.leverkusen.de wenden oder
telefonisch bei der Bürger-Hotline 0214/406-3333 melden (Hotline ist täglich von 8 bis 18 Uhr besetzt).

Für Geldspenden habe die Bürgerstiftung ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN: DE40 3755 1440 0100 1262 26 – “Verwendungszweck: Leverkusen hilft”.

Die Diakonie Wuppertal sammelt ebenfalls für die Opfer: Diakonisches Werk Wuppertal; Stadtsparkasse Wuppertal; IBAN DE31 3305 0000 0000 5589 24; Bic WUPSDE33XXX, Stichwort “Hochwasser”.

Für die Opfer des Starkregens mit großflächigen Überschwemmungen vor allem in Swisttal und Rheinbach hat der Rhein-Sieg-Kreis zwei Spendenkonten eingerichtet. Zudem können per Telefon Hilfsangebote gemeldet werden: 02241 13-6252.

Kreissparkasse Köln, IBAN DE54 3705 0299 0001 0694 48 oder VR-Bank Rhein-Sieg eG, IBAN DE78 3706 9520 1109 6900 11, Verwendungszweck „Flut 2021“. Das Spendenkonto für die Menschen im Kreis Euskirchen lautet: IBAN: DE20 3825 0110 0001 0000 17, BIC: WELADED1EUS, Stichwort: „Spende Hochwasser“.

Auch die Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal hat ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN: DE43 3305 0000 0000 1157 09; BIC/SWIFT-Code: WUPSDE33XXX

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) ruft ebenfalls zu Spenden auf – und zwar dafür, dass sie ihren Mitarbeitern die notwendige Ausrüstung und alle Materialien zur Verfügung stellen kann.

Bürger helfen Bürgern – unter diesem Motto können Interessierte für die vom Unwetter betroffenen Menschen in Iserlohn im Märkischen Kreis spenden. Das ist über heimatcrowd.de möglich.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat ein Sonderkonto für vom Hochwasser geschädigte denkmalgeschützte Bauten eingerichtet. Es geht um Baudenkmale, die gerade frisch instand gesetzt worden waren. Die Eigentümer seien auf solidarische und schnelle Hilfe angewiesen, da oft Versicherungen die Bauwerke in gefährdeten Regionen gar nicht erst versicherten.

Um Spenden hat auch der Arbeiter-Samariter-Bund NRW gebeten, der mit Helferinnen und Helfern in den am schlimmsten betroffenen Gebieten im Einsatz ist – insbesondere in den Regierungsbezirken Köln, Düsseldorf, in Hagen, im Bergischen Land, am Niederrhein und im Kreis Mettmann.

Unter dieser Kontonummer können die Menschen den ASB und seine Einsatzkräfte unterstützen: Bank für Sozialwirtschaft; IBAN: DE22 3702 0500 0001 2424 03; BIC: BFSWDE33XXX; Stichwort: Hochwasser NRW.

Wer beim Technischen Hilfswerk (THW) den Bevölkerungs- und Katastrophenschutz oder die technische Ausstattung unterstützen möchte, kann ebenfalls spenden.

Kids in die Clubs / Rentner in die Clubs

Die Afra-Schützen sind  Projektpartner von Kids in die Clubs

svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20262%20300%22%20width%3D%22262%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22262%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3EDas „Bildungspaket“ und die Aktion „Kids in die Clubs“ ermöglicht  Kindern und Jugendlichen ebenso wie Rentnern ab 65 eine kostenfreie Mitgliedschaft in unserem Sportverein. Nutzen Sie diese Möglichkeit und melden Sie sich oder Ihr Kind in einem unserer Sportangebote an.

Seit das Projekt “Kids in die Clubs” gestartet wurde, ist die Afra Schützenbruderschaft die erste Bruderschaft als Partnerverein. Das Projekt ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit Köln-Pass für 1 Jahr eine unentgeltliche Mitgliedschaft in einem Kölner Sportverein. Ebenso wie berechtigten Rentnern ab 65. Dies ist möglich, da die Stadt Köln einen Etat für das Projekt zur Verfügung gestellt hat.

Möchten Sie bei uns Mitglied werden und sind Köln Pass-InhaberIn? Dann schicken Sie uns eine Kopie der Köln-Pass-Berechtigung zusammen mit der Beitrittserklärung und Sie können mitmachen.

Also schnell zu den Afra-Schützen!

Fronleichnam – Und die Lügen des Express

Impressionen von der heutigen Fronleichnamsprozession und der Messe im Dom.
Wie in jedem Jahr haben wir an der Messe und der Prozession teilgenommen als offiziell angemeldete Teilnehmer.
(Leider war neben dem Diözesankönig und seinen Begleitungen keine anderen Schützen anwesend…)

P.S.:
Im Dom wurde ich von einem Mann angesprochen, der wie ein Tourist aussah. Er wolle ein Bild von der Standarte machen Weder habe ich mich mit ihm unterhalten noch gab es irgend eine Form von “Eklat” oder ähnlichem. Ich lies das Foto zu ging dann auf das Drängen der Domschweizer hin weiter zusammen mit allen anderen Standarten in der Chor hinter der Vierung des Doms.

Wie ich jetzt im Nachhinein erfahren musste, war es ein Reporter vom Express, der daraus einen Lügenartikel formuliert hat. Er wurde bereits aufgefordert, die Lügen des Artikels umgehend zu löschen!

 

svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20167%20300%22%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20167%20300%22%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20300%20169%22%20width%3D%22300%22%20height%3D%22169%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22300%22%20height%3D%22169%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20167%20300%22%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22167%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E

svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20169%20300%22%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20169%20300%22%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E svg+xml,%3Csvg%20viewBox%3D%220%200%20169%20300%22%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20xmlns%3D%22http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg%22%3E%3Crect%20width%3D%22169%22%20height%3D%22300%22%20fill%3D%22%2328e238%22%2F%3E%3C%2Fsvg%3E

10.6. Mitgliederversammlung unserer Bruderschaft

Wann: 10. Juni 2018, 13:00 Uhr (Nach dem Frühschoppen ab 11: Uhr)

Wo: Villa Afra – Das Poller Schützenhaus, Hubertusweg 1, 51105 Köln

Gemäß unserer Satzung lade ich Euch zur Mitgliederversammlung unserer Bruderschaft ein.

 

Die Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung und Genehmigung des Protokolls durch die MV
  3. Wahl eines Versammlungsleiters / einer Leiterin
  4. Wahl eines Protokollführers/ einer Protokollführerin für die MV
  5. Vorstandsbericht und Aussprache
  6. Kassenbericht und Abstimmung über Entlastung des Vorstands
  7. Wahl des / der 1. Brudermeisters / Brudermeisterin
  8. Wahl des / der 2. Brudermeisters / Kommandanten
  9. Wahl des Kassierers / der Kassiererin
  10. Wahl der Kassenprüfer/innen
  11. Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin
  12. Verschiedenes.

Eure Anträge zu weiteren Themen oder Diskussionen nimmt der Vorstand bis 1 Tag vor der Versammlung an. Es genügt dazu eine E-Mail an info@sebastianus-und-afra-koeln.de

Diese Punkte werden für die Tagesordnung nachträglich unter TOP Verschiedenes berücksichtigt.

Wir möchten Euch darauf aufmerksam machen, dass Ihr auf dieser Versammlung wieder die Gelegenheit habt, die Zukunft des Vereins mitzugestalten, denn Ihr – die Mitglieder – seid das zentrale und höchste Organ unseres Vereins.

 
Hazes imitator • foto's van andré hazes imitator rené van beeten •. Contact • hazes imitatie.